Aktzeichnen | Marek Walczak


Ziel des Kurses ist das Bestimmen von Proportionen und Verhältnissen, Verstehen von Perspektiven und die Anatomie des menschlichen Körpers, Übertragen des Räumlich-Plastischen auf die Fläche ... Schule des Schauens und Verstehens.

Hier werden die Grundlagen von Komposition, Perspektive sowie Schattierung vermittelt. Auf das plastische Zeichnen wird hier besonderer Wert gelegt. Die Teilnehmenden können sowohl kleine Skizzen als auch größere Formate anfertigen. Dazu braucht es lediglich Leidenschaft, Mut und das Vertrauen in sich und die Technik.

Gearbeitet wird mit Materialien, die dem Einzelnen am besten liegen. Daher bitte alles mitbringen, womit sich zeichnen lässt und was die Kreativität beim Aktzeichnen fördert. Je nach Erfahrung und Kenntnissen beginnen wir bei einfachen Motiven, im Laufe der Arbeit setzen wir bei komplexeren Kompositionen an.

Bitte mitbringen:
Bleistifte (3H bis B8), Anspitzer, Radiergummi, Buntstifte, Papier (gewünschte Sorte oder Format), Skizzenbuch, Klebeband sowie sämtliche Materialien womit Sie gerne zeichnen und schon immer einmal arbeiten wollten.

Kurs ab Dienstag, 11. Juni 2024 / 19.00 bis 21.00 Uhr, 8 Abende


Kursgebühr: € 150,- (inkl. Modellkosten)



Anmelden

Aktzeichnen










Die Anmeldung zu den Kursen ist nach Erhalt einer Anmeldebestätigung verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der Kursgebühr.

Sie können sich schriftlich oder per Email anmelden.

Der BBK kann wegen zu geringer Teilnehmerzahl, Ausfall eines Dozenten oder aus anderen Gründen einen Kurs absagen. In diesem Fall werden geleistete Zahlungen erstattet.

Teilnehmende können durch schriftliche Erklärung von einem Kurs zurücktreten. Geht diese Erklärung dem BBK bis spätestens 7 Werktage vor Veranstaltungsbeginn zu, wird die bezahlte Gebühr abzgl. einer Bearbeitungspauschale in Höhe von EUR 5,– erstattet. Geht die Erklärung später als 7 Werktage vor Kursbeginn zu, ist eine Gebührenerstattung nicht möglich.

Auf Schadensersatz haften wir – gleich aus welchem Rechtsgrund – bei Verschulden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir, vorbehaltlich gesetzlicher Haftungsbeschränkungen (z.B. Sorgfalt in eigenen Angelegenheiten; unerhebliche Pflichtverletzung), nur
(i) für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und
(ii) für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf). In diesem Fall ist unsere Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

Weitere Informationen über Werkstätten, Kurse und Kursleiter bekommen Sie
dienstags 17-20 Uhr, freitags 10–13 Uhr unter Telefon 0621/336 1 336.

Ebenso erfahren Sie hier alles über die Durchführung von Studientagen in den Werkstätten.


zur Datenschutzerklaerung






zurück






Aktuelles

WERKGESPRÄCH #10 mit Uta Dorra und Eva Wittig, Donnerstag, 16. Mai 2024, 19 Uhr

eine Ausstellung mit experimententeller Druckgrafik, 15. März - 26. April 2024, Eröffnung am 15. März 2024 um 19 Uhr

WERKGESPRÄCH #9 mit Inessa Siebert und Tina Stolt, Donnerstag, 8. Februar 2024, 19 Uhr